Food & Health

Regenbogenkuchen

5. Mai 2022
Regenbogenkuchen

Ganz ohne Industriezucker, dafür mit Möhren, Mandeln und ganz viel Obst!

Zutaten Regenbogenkuchen (ergibt ca. 12 Stücke):

Kuchen

  • 300 g Möhren
  • 2 Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 350 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 TL Ceylon-Zimt
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Apfelmark
  • 2 Eier
  • 150 ml Rapsöl 

Belag

  • 200 g kalte Sahne
  • 2 TL Speisestärke
  • 200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 1 EL Apfelmark
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 2 reife Kiwis
  • 1–2 Handvoll Blaubeeren
  • 1–2 Handvoll Trauben
  • 2–3 Handvoll Erdbeeren
  • ½ frische Ananas 

Zubereitung Regenbogenkuchen

  • Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 
  • Für den Kuchen Möhren und Äpfel schälen und reiben. Danach mit dem Zitronensaft beträufeln. In einer großen Schüssel das Mehl mit Backpulver, Mandeln, Vanille und Zimt vermischen. Milch, Apfelmark, Eier, Rapsöl und die geraspelten Möhren und Äpfel hinzugeben, alles miteinander gut vermischen.
  • Eine Auflaufform (35 x 25 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig darin verstreichen, 55 bis 60 Minuten backen. Aus der Form lösen und etwa 30 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Dann auf eine Kuchenplatte setzen.
  • Für den Belag die Sahne cremig aufschlagen, dann Speisestärke, Frischkäse, Apfelmark und Vanille unterziehen. Kuchen mit dem Sahne-Mix bestreichen. Obst waschen, ggf. schälen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Trauben und Blaubeeren fürs Baby in Viertel schneiden.
  • Kuchen mit den Obststückchen regenbogenartig verzieren.

Tipp: Den Kuchen gleich nach der Zubereitung servieren, sonst können Kiwi und Ananas den Sahnebelag bitter werden lassen. Für den Belag kannst du beliebiges Obst wählen.

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch „Mama kocht breifrei“ (ZS Verlag) von Maria Serdarusic vom gleichnamigen Blog. Darin zeigt die breifreie Beikost- und Ernährungsberaterin für Säuglinge und Kleinkinder leckere, alltagstaugliche Breifrei-Rezepte von Anfang an. Wir durften Maria für unsere Rubrik Mom der Woche interviewen. Das Interview findet ihr hier.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply